Batanta Waterfall

DIE INSEL BATANTA & WASSERFALL


Abfahrt: 8:00 Uhr
Rückkehr
: ca. 17:00 Uhr
Zeit bis zum ersten Tauchplatz: ca. 1 Stunde 15 Minuten
Inklusive: Snacks am Morgen, Getränke, geführte Wanderung zum Wasserfall, Mittagessen in Picknick-Form.
Was Sie mitbringen sollten: Sonnencreme, gutes Schuhwerk, Kamera (evtl. In einem wasserfesten Behältnis)
Mindestanzahl Teilnehmer: 4

Batanta ist einer der “4 Könige”, also der 4 großen Hauptinseln Raja Ampats. Die Insel hat eine gewundene Form und besteht aus zahllosen kleinen Buchten gesäumt von unberührten Mangrovenwäldern. An Land ist die Insel bedeckt mit nebeligen Berghöhen – „bekleidet“ durch üppige Papuanische Regenwälder.

Zunächst machen wir aber Halt vor der kleinen Insel Wai, einer klassisch-paradisischen Insel mit weißem Sandstrand, Palmen und Regenwald. Das südliche Saumriff der Insel Wai bietet letzte Ruhestätte für ein Flugzeug, Modell P47, der U.S. Airforce aus dem zweiten Weltkrieg. Insgesamt stürzten hier 5 dieser Flieger aufgrund schlechter Wetterverhältnisse vor vielen Jahren ins Meer. Die Besatzungen überlebten, da sie sich auf die Inseln Wai retten konnten und später geborgen wurden. Wir können die P47 Maschine, die in 28 Metern Tiefe liegt, betauchen. Das Wrack ist gut erhalten und komplett mit Korallen bedeckt. Solch ein Flugzeugwrack ist schon etwas einzigartiges. Aber auch sonst gibt es an dem Saumriff der Insel Wai einiges nettes Getier zu entdecken.

Später fahren wir weiter Richtung Batanta. Dort angekommen schlängeln wir uns per Boot durch den dichten Mangrovenbewuchs und parken an einem kleinen Steg. Dann beginnen wir am Ufer entlang flussaufwärts zu wandern – hier können Sie schillernde Libellen und Schmetterlinge fotografieren.

Nach nur 10 Minuten erreichen wir den ersten Wasserfall, der, von hohen Bäumen umgeben, einen wunderbaren Platz für Fotos darstellt. Danach geht es weiter den Fluss hinauf. Wir wechseln mehrmals die Flussseite dank den großen Felsen über die wir zum anderen Ufer gelangen. Es geht durch den wunderschönen Regenwald Batantas mit teilweise jahrhunderte alten Bäumen. Wir können den Ruf verschiedener Vogelarten von den Spitzen der Bäume hören. Das Wasser des Bachs ist glasklar und wir entdecken Flusskrebse die sich im Schatten tummeln.

Nach der insgesamt etwa einstündigen Wanderung gelangen wir zum etwa 80 Meter hohen Wasserfall. Es gibt endlose Möglichkeiten zum Fotografieren hier. Der Wasserfall hat auch einen vorgelagerten Teich mit kühlem unberührten Wasser, wo Sie sich abkühlen und schwimmen können. Sie können sogar bis hinter den Wasserfall schwimmen zu einer Einhöhlung im Fels, in der Sie sitzen und entspannen können.